patriciaried.de

Herzlich Willkommen

Prophylaxe Fortbildungen Burgau/Schwaben

Prävention statt invasives Therapieren

Kursbild

Prophylaxe liegt voll im Trend – es wird in fast allen Zahnarztpraxen angeboten.

Wie machen Sie die Prophylaxe zu einem positiven Erlebnis?

Etablieren Sie eine systematische, bedarfs- und risikoorientierte Prävention.

Unsere langjährige Erfahrung zeigt, mit einem durchdachten Konzept und spezialisierten Prophylaxe Mitarbeitern wird dies zum Erfolgsmodell.

KursbildUnser Fortbildungsangebot ist fachlich auf dem neusten Stand, praxisnah und sofort umsetzbar. Ermöglicht wird dies durch intensive praktische Arbeitskurse und optimaler persönlicher Betreuung in kleinen Gruppen (max. 4-7 Teilnehmer).

Wir bieten eine angenehme Räumlichkeit mit guter Verpflegung.

KursbildSelbstverständlich werden zahlreiche Geräte, Scaler, Küretten und Verbrauchsmaterialen zur Verfügung gestellt. Das Fortbildungsangebot kann auch in ihren eigenen Räumlichkeiten stattfinden und auf ihre individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Seit 2009 verwirklichen wir dieses Konzept. Lassen Sie sich anstecken von unserer Begeisterung an unserem Beruf!

Patricia Ried, Dentalhygienikerin


"Das Geheimnis des Erfolgs? Anders sein als die anderen."
Woody Allen (*1935), eigtl. Allen Stewart Konigsberg, amerik. Regisseur, Schauspieler, Gagschreiber u. Schriftsteller

KursbildKursbild

Vita

Patricia Ried | Dentalhygienikerin

Zu meiner Person Patrica Ried (*1980)

  • seit 2014
    Publikationen in Fachzeitschriften
  • seit 2011
    Leitung der Prophylaxeabteilung
    bei Dr. Forstner in Burgau /Schwaben
  • seit 2010
    Leitung einer eigenen Fortbildungseinrichtung
  • seit 2009
    Freiberufliche Praxistrainerin und Referentin
  • 2008
    Weiterbildung zur Praxismanagerin (PM)
    Lüneburg, Mallorca
  • 2007-2008
    Weiterbildung zur Dentalhygienikerin (DH)
    Stuttgart
  • 2005
    Weiterbildung zur zahnmedizinischen Fachassistentin (ZMF)
    Stuttgart
  • 1998-2017
    Diverse Prophylaxekurse
  • seit 1998
    in der Prophylaxe tätig (Praxis Dr. Forstner, Burgau / Schwaben)
  • 1995-1998
    Ausbildung zur Zahnarzthelferin

Fortbildungskurse für zahnmedizinisches Fachpersonal in Burgau (Schwaben)

  • Jeder Teilnehmer erhält zum Kurs ausführliche Unterlagen sowie ein Teilnahme-Zertifikat.
  • Gute Übernachtungsmöglichkeit bietet die Pension Knochenmühle direkt nebenan.
    www.pension-knochenmuehle.de
  • Für die Fortbildung werden zahlreiche Geräte, Phantommodelle und Verbrauchsmaterialien kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Bei allen Kursen ist die Verpflegung selbst verständlich inklusive.
Kursbild Kursbild Kursbild
  • Kurs_01) Individualprophylaxe – Das ABC der Kinder- und Jugendprophylaxe (IP 1 – IP 4, Früherkennungsuntersuchung, KFO Patient) Details →
  • Kurs_02) Fissurenversiegelung Details →
  • Kurs_03) Intensiv PZR Kurs – Die professionelle Zahnreinigung Details →
  • Kurs_04) PZR subgingivales Biofilmmanagement - Wurzeloberflächenreinigung Details →
  • Kurs_05) Schleifen des Instrumentariums Details →
  • Kurs_06) PA-Patienten professionell behandeln und betreuen - von der Vorbehandlung bis zum Recall Details →
  • Kurs_07) Prävention bei der werdenden Mutter und Kind Details →
  • Kurs_08) Die professionelle Betreuung von Implantatpatienten Details →
  • Kurs_09) Seniorengerechte Prävention Details →
  • Kurs_10) Erfolgsmodell – wirkungsvolle Prophylaxe ist eine Herausforderung Details →
  • Kurs_11) Bleaching in der Zahnarztpraxis Details →
  • Kurs_12) Tabuthema Halitosis Details →
  • Kurs_13) Patienten überzeugen durch souveränes Aufklären Details →
  • Kurs_14) Erosion Details →
  • Kurs_15) Alles über Mundhygieneprodukte – Tipps & Trends – was – wie und womit? Details →

1) Individualprophylaxe – Das ABC der Kinder- und Jugendprophylaxe (IP 1 – IP 4, Früherkennungsuntersuchung, KFO Patient).

- Zweitägiger Kurs
- Theoretischer und praktischer Kursteil Kursbild

Hier Anmelden →

Viele Zahnarztpraxen verschenken das Potential der Zukunft! Die Kinder- und Jugendprophylaxe wird im Vorbeigehen erledigt, während der Fokus auf der Erwachsenen-Prophylaxe liegt. Kinder sind die PZR Patienten von morgen. Bringen Sie eine feste Struktur in die Kinder- und Jugendprophylaxe!

Eine Einteilung in unterschiedliche Altersklassen bzw. Risikogruppen ist zentraler Bestandteil des notwendigen Prophylaxe Konzeptes. Ist dies erfolgt ergibt sich automatisch ein Zugewinn für die Praxis und das Team, insbesondere jedoch für die Zahn- und Mundgesundheit der Kinder und Jugendlichen.

  • Theoretischer Teil:

    Kursbild
  • Karies und Gingivitis (Ursachen – Folgen – Besonderheiten)
  • Inhalte der IP 1 - IP 4, FU (Früherkennungsuntersuchung)
  • Einteilung in den unterschiedlichen Altersklassen bzw. Risikogruppen
  • Mundhygieneindizes – Für welchen entscheide ich mich?
  • Putztechniken, Mundhygienehilfsmittel
  • Ernährungslenkung
  • Rolle der Fluoride und CHX in der Prophylaxe
  • KFO Patient
  • Risikoorientierte Befunderhebung und Recall
  • Strukturstörungen der Zahnhartsubstanz
  • Ablauf im Detail der verschiedenen Sitzungen (Schritt für Schritt)
  • Steht die Basis ist die Aufklärung, Motivation, Kommunikation zwischen Team, Kind und Eltern erfolgreich
  • Was muss bei der Dokumentation und KZVB Hinweise beachtet werden?
  • Abrechnung: Bema/GOZ und Selbstzahler Leistungen
  • Praktischer Teil (gegenseitig durchgeführte Übungen mind. 45min pro Teilnehmer)

    Kursbild
  • Erstellung der Indizes und DMF-T
  • Belagsanfärbung
  • Oberflächenpolitur
  • Anwendung vom Pulverstrahlgerät beim KFO Patient
  • Praktische Instruktion
  • Applikation von Fluorid- und CHX-Produkten
  • Gesprächsführung und Motivation von Kinder und Eltern
  • Kursbild
  • Mitzubringen ist:

  • Arbeitskleidung und Arbeitsschuhe

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

2) Fissurenversiegelung

- Eintägiger Kurs
- Theoretischer und praktischer Kursteil
- Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen (wie z.B. Kurs 1)

Hier Anmelden →

Kursbild
  • Theoretischer Teil:

  • Grundlagen der Fissurenversiegelung
  • Wann? Was? Wie? Womit?
  • Material und Techniken
  • Ablauf der Fissurenversiegelung (Schritt für Schritt)
  • Fehlerquellen
  • Pulverstrahlgerät
  • Kariesdiagnostik
  • Fluoreszenztechnik (z.B. Diagnodent, Vistaproof)
  • Inhalte der minimalinvasiven Behandlung
  • Hidden Karies
  • Relative Trockenlegung
  • Fluoridierung
  • Abrechnung Bema/GOZ
  • Praktischer Teil (Übungen am mitgebrachten Modell)

  • An extrahierten Zähnen, eingebettet in Gipsmodell,
  • Fluoreszenzmessung
  • Praktischer Teil (Übungen am Phantommodell)

  • Pulverstrahlgerät
  • Mitzubringen ist:

  • Gipsmodell mit extrahierten Zähne(mind. 5 Stück)

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

3) Intensiv PZR Kurs – Die professionelle Zahnreinigung

- Zweitägiger Kurs
- Theoretischer und praktischer Kursteil

Hier Anmelden →

Kursbild

Sie möchten sich weiterbilden? Oder der letzte PZR Kurs liegt schon länger zurück? Sie möchten „up to date“ sein? PZR wird fast in allen Zahnarztpraxen angeboten. Heben Sie sich von anderen Zahnarztpraxen ab und etablieren Sie eine systematische, bedarfs- und risikoorientierte Prävention! Weg vom Gießkannenprinzip hin zum individuellen Prophylaxe Konzept. Machen Sie die PZR zu einem Erlebnis!

  • Theoretischer Teil:

  • Basiswissen – Anatomie
  • Anamnese
  • Entstehung und Ursache – Karies, Zahnstein, Konkremente, Gingivitis, Parodontitis
  • Befunderhebung – verschiedene Indices, PSI mittels PA Sonde
  • Entfernung von harten und weichen Belägen
  • Instrumentenkunde, Gerätekunde, Pulverstrahlgerät
  • Fluoride und CHX
  • Arbeitssystematik, Sitzhaltung, Patientenlagerung
  • Mundhygiene von der Technik bis zu den Produkten
  • Diagnostik, Risikobestimmung, Recall
  • Abrechnung Bema/GOZ
  • Ablauf einer professionellen Zahnreinigung im DetailKursbild
  • Praktischer Teil (gegenseitige durchgeführte Übungen mind. 60min pro Teilnehmer):

  • Übung einer professionellen Zahnreinigung im Detail wie z.B. Indizes, PSI, Entfernung subgrangingivaler Ablagerungen mit Schall- und Ultraschallgeräten, Scaler, Pulverstrahlgerät, Politur
  • Applikation von Fluorid und CHX
  • Sitzhaltung, Patientenlagerung, Abstütztechniken
  • Recall- Aufklärungsgespräche
  • Praktischer Teil (Übungen am Phantommodell):

  • Scaling
  • Mitzubringen ist:

  • Arbeitskleidung und Arbeitsschuhe

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

4) PZR subgingivales Biofilmmanagement - Wurzeloberflächenreinigung

- Zweitägiger Kurs
- Theoretischer und praktischer Kursteil
- Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Hier Anmelden →

Kursbild

Wie werden im klinisch erreichbaren Bereich mineralisierte Ablagerungen auf der Wurzeloberfläche ohne irreversible Schädigung entfernt? Sie wünschen sich mehr Sicherheit? Training, richtige Handhabung manuell/maschinell und systematische Instrumentierung sind die Grundlage. Beginnen Sie den Kampf gegen den Biofilm. Welche Möglichkeiten haben Sie beim Biofilmmanagement?

  • Theoretischer Teil:

  • Grundlagen
  • Allgemeinmedizinische Risiken
  • Basiswissen – Anatomie
  • Ätiologie – Parodontium, Biofilm, Zahnstein, Konkremente, Gingivitis und Parodontitis
  • Gerätekunde von Schall- und Ultraschallgeräten, Pulverstrahlgerät für den subgingivalen Einsatz
  • Instrumentenkunde und Instrumentation – Scaler
  • Sitzhaltung, Patientenlagerung, Arbeitssystematik
  • Parodontalstatus
  • Risikobestimmung, Recall
  • Abrechnung Bema/GOZKursbild
  • Praktischer Teil (an Phantommodell):

  • Übungen mit verschiedenen Gracey Küretten und Schall- und Ultraschallgeräten
  • Praktischer Teil (gegenseitige Übungen):

  • PSI, Sitzhaltung, Patientenlagerung, Abstütztechniken, Pulverstrahlgerät

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

5) Schleifen des Instrumentariums

- Eintägiger Kurs
- Theoretischer und praktischer Kursteil

Hier Anmelden →

Korrekt aufgeschliffenes und geschärftes Instrumentarium ist Voraussetzung für eine effiziente und erfolgreiche Behandlung.

  • Theoretischer Teil:

  • Grundsätze des Instrumentenschleifens
  • Schleiftechnik
  • Grundausstattung
  • Ablauf des Schleifvorgangs
  • Formlehre sowie Instrumentenaufbau
  • Praktischer Teil:

  • Übungen der Schleiftechnik mit der Hand
  • Mitzubringen ist:

  • mehrere Scaler (z.B. H6/H7, 204 SD)
  • mehrere Küretten (z.B. Gracey 5/6, 7/8, 11/12, 13/14)

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

Kursbild

6) PA-Patienten professionell behandeln und betreuen – von der Vorbehandlung bis zum Recall

- Eineinhalbtägiger Kurs
- Theoretischer und praktischer Kursteil
- Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Hier Anmelden →

Die Betreuung Ihres PA-Patienten basiert nicht nur auf einer regelmäßigen professionellen Zahnreinigung. Grundlage für den Langzeiterfolg ist der lebenslange Recall in Ihrer Praxis! Dieser muss auf das jeweilige Risikoprofil des Patienten abgestimmt sein. Doch wie oft bestellt man welchen Patienten ein? Welche Behandlung erfolgt wann? In diesem Kurs lernen Sie bewährte Strategien für eine erfolgreiche Betreuung Ihrer Patienten.

In diesem Kurs lernen Sie bewährte Strategien für eine erfolgreiche Betreuung Ihrer Patienten.

  • Theoretischer Teil:

  • Grundlagen, Anamnese
  • Zusammenhänge PA mit Allgemeinerkrankungen
  • Bedarfs- und risikoorientierte Befunderhebung und Recallbestimmung
  • Vergleich der verschiedenen Behandlungsmethoden
  • Ätiologie – Parodontium, Biofilm, Zahnstein, Konkremente, Gingivitis und Parodontitis
  • Neue Klassifizierung der Parondontalerkrankungen nach Bema
  • Parodontalstatus mit 6 Punktmessung
  • Bakterientest
  • Ganzheitliches Behandlungskonzept bei Parodontitis
  • Ablauf im Detail – PA Initialtherapie, UPT - Unterstützende Parodontaltherapie
  • Recallbestimmungen
  • Abrechnung Bema/GOZ, PA Anträge erstellen
  • Mundhygiene
  • Gesprächsführung
  • Praktischer Teil (gegenseitige Übungen):

  • Erstellung eines PA-Status mit 6-Punktmessung

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

Kursbild

7) Prävention bei der werdenden Mutter und Kind

- Eintägiger Kurs
- Theoretischer und praktischer Kursteil
- Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Hier Anmelden →

Kursbild

Dieser Kurs steht unter dem Leitspruch „Professionell betreut von Anfang an“.
Das Wunder der Schwangerschaft und die damit einhergehende Hormonumstellung einer werdenden Mutter, ist eine Herausforderung für die präventive Betreuung in der Prophylaxe Sitzung. Wie sensibilisieren Sie die werdende Mutter auch für die Zahngesundheit ihres Kindes? Schaffen Sie als Prophylaxe Team Vertrauen bei der werdenden Mutter mittels eines umfangreichen Prophylaxe Konzeptes.

  • Theoretischer Teil:

  • Schwangerschaft und Ihre Auswirkung
  • Ernährungslenkung
  • Betreuung vor der Schwangerschaft, in der Schwangerschaft und StillzeitKursbild
  • Säugling/ Kleinkind von Zahnentwicklung über Schnuller & Co. bis zur frühkindlichen Mundhygiene
  • Würgereiz & Co
  • Prophylaxe von 0-6 Jahren
  • Prophylaxekonzepte mit Alterseinstufung bzw. Risikogruppen
  • Speicheltest
  • Fluoride & Co.
  • Gingivitis, Parodontitis, Kariesentstehung, Kariesprävention von 0-6 Jahren
  • ECC
  • Mundhygiene und Prophylaxe in der Schwangerschaft
  • Abrechnung Bema/GOZ

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

8) Die professionelle Betreuung von Implantatpatienten

- Eintägiger Kurs
- Theoretischer und praktischer Kursteil
- Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen (wie z.B. Kurs 3 und 4)

Hier Anmelden →

Kursbild

Dieser Kurs soll das bisherige Wissen in folgenden Themen vertiefen:

  • Betreuung des Patienten vor der Implantation, in der chirurgischen Phase und im Recall
  • Effektive Behandlung der Periimplantitis sowie Mukositis
  • Unterschiede in der Therapie bei Restzahnbestand bzw. Zahnlosigkeit
  • Theoretischer Teil:

  • Grundlagen von Implantologie
  • Spezielle Anatomie, Spezielle Anamnese (Risiko-Gruppen)
  • Die professionelle Implantatreinigung
  • Welche Instrumente werden zur Implantatreinigung benötigt?Kursbild
  • Wie werden die Instrumente an den Implantaten richtig angewendet?
  • Welche Befundparameter?
  • Professionelle und detaillierte Behandlung des bezahnten und unbezahnten Patienten
  • Häusliche Betreuung (Die Mundhygiene: Von der Technik über die Produkte bis zur Prothesenreinigung)
  • Recallbestimmung
  • Ursachen für Gingivtis, Mukositits, Periimplantitis
  • Abrechnung Bema/GOZ
  • Praktischer Teil (Übungen an Phantommodell):

  • Biofilmentfernung manuell und maschinell, Sondierung der Zahnfleischtaschen

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

9) Senoriengerechte Prävention

- Eintägiger Kurs
- Theoretischer und praktischer Kursteil
- Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen (wie z.B. Kurs 3 und 4)

Hier Anmelden →

Die Behandlungsmethoden der modernen Zahnheilkunde führen vermehrt dazu, dass Patienten auch noch im hohen Alter eigene Zähne besitzen. Während Gesundheit und Ästhetik für die Senioren von heute immer mehr an Bedeutung gewinnen, sieht sich das Praxisteam gleichzeitig mit deren nachlassenden körperlichen und geistigen Fähigkeiten konfrontiert. Erfahren Sie in diesem Kurs, wie Sie den steigenden Bedürfnissen älterer Menschen gerecht werden..

  • Theoretischer Teil:

  • Allgemeine Probleme, Allgemeinerkrankungen, Medikamente, Anamnese
  • Veränderungen mit Wirkung auf die Mundhöhle
  • Veränderung der Zahnhartsubstanzen
  • Xerostomie (Mundtrockenheit)
  • Speicheltest (Speichelfließrate, Pufferkapazität)
  • Altersgerechte Praxisgestaltung
  • Mundhygiene, Ernährungslenkung
  • Risikoeinstufung, Recall
  • Behandlungsabläufe im Detail (PZR, Speicheltest)
  • Tipps und Tricks mit Umgang von Senioren
  • Alles über den Prothesenträger
  • Abrechnung Bema/GOZ
  • Praktischer Teil:

  • Bestimmung der Speichelfließrate und Pufferkapazität

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

Kursbild

10) Erfolgsmodell – wirkungsvolle Prophylaxe ist eine Herausforderung

- Eintägiger Kurs
- Theoretischer und praktischer Kursteil

Hier Anmelden →

Überall in der Medizin gewinnt die Prävention zunehmend an Bedeutung. Und noch nie war der Wunsch unserer Patienten größer, die eigenen Zähne möglichst lange zu erhalten. Die Prophylaxe ist daher aus der Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken. Entscheidend für ihren Erfolg ist:

  • Der Zahnarzt und sein Team sind von der Wirksamkeit der Prophylaxe überzeugt!
  • Der Patient weiß den Nutzen solch einer Behandlung zu schätzen.
  • Qualitätsorientierte Prophylaxe funktioniert nur mit entsprechend geschultem Personal.

Erfahren Sie in diesem Kurs, weshalb Sie und Ihre Patienten von der Prophylaxe profitieren und wie man sie in Ihrer Praxis umsetzt.

  • Theoretischer Teil:

  • Prophylaxekonzepte mit Alterseinstufung bzw. Risikogruppen
  • Das Team als Marketingfaktor
  • Wirtschaftliche Aspekte (Kosten-Nutzen-Rechnung)
  • Praxisorganisation
  • Bestellsystem
  • Recall
  • Ablauf und Training von Aufklärung- und Recallgesprächen

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

Kursbild

11) Bleaching in der Zahnarztpraxis

- Eintägiger Kurs
- Theoretischer und praktischer Kursteil
- Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Hier Anmelden →

Viele Menschen sind mit der Farbe ihrer Zähne unzufrieden und wünschen sich ein strahlend weißes Lächeln - Sinnbild für Erfolg, Fitness und Gesundheit. Nicht immer lässt sich dies allein durch professionelle Zahnreinigung erreichen. Abhilfe leistet hier Bleaching. Aber welche Methode ist die richtige? Welche Risiken gilt es zu beachten? Was sind die Kontraindikationen? - Hier ist ganz klar Fachwissen gefragt! Denn Ihre Kompetenz ist nicht nur entscheidend für die Zufriedenheit Ihrer Patienten, sondern hilft vor allem folgenschwere Fehler zu vermeiden.

  • Theoretischer Teil:

  • Befundaufnahme von Verfärbungen – Arten und Ursachen
  • Wirkung und Nebenwirkung
  • Diagnostik, Vorbehandlung, Indikationen, Kontraindikationen
  • Alle Aufhellungs-Techniken und Materialien – Schritt für Schritt
  • Überzeugende Patientenaufklärung
  • Integration in das Prophylaxe-Konzept
  • Konzeptcheck für Ihre Praxis – Welche Technik passt am Besten in unsere Praxis?
  • Abrechnung
  • Praktischer Teil:

  • Individuelle Folien-/Schienentechnik: Herstellung einer Bleichschiene
  • Während des Kurses wird ein LIVE-Bleaching demonstriert
  • Mitzubringen ist:

  • OK/UK Modelle (getrimmt und blasenfrei) und eine
  • Kronenschere

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

Kursbild

12) Tabuthema Halitosis:

- Eintägiger Kurs

Hier Anmelden →

Kursbild

Jeder vierte Deutsche leidet unter Mundgeruch. Fast immer liegt die Ursache in der Mundhöhle. Mundgeruch ist für die Betroffenen sehr unangenehm, doch kaum einer wagt das Thema von sich aus anzusprechen. Hier sind Ihre Qualitäten als fachkundiger Ansprechpartner gefragt.

  • Theoretischer Teil:

  • Grundkenntnisse
  • Mundgeruchsursachen
  • Befundung, Diagnose
  • Therapie, Behandlung, Recall
  • Mundhygieneprodukte
  • Abrechnung

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

13) Patienten überzeugen durch souveränes Aufklären

Hier Anmelden →

Es bedarf schon eindeutiger Argumente, um einen Patienten für die Prophylaxe wirklich zu begeistern, statt sie ihm nur zu verkaufen. Ein gut geführtes Aufklärungsgespräch ist dabei ihre größte Chance, ihn dauerhaft vom Nutzen der Prävention zu überzeugen. Meist geschieht dies aber irgendwann von irgendwem, zwischen Tür und Angel und bleibt dem Patienten als eine Art Nachhilfe für seine mangelnden Putzqualitäten im Gedächtnis. Zudem kostet ihn das auch noch viel Geld.

In diesem Kurs möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie und Ihre Mitarbeiter Sicherheit und Routine in der Patientenaufklärung erlangen und mit einfachen, aber eindrucksvollen Hilfsmitteln die medizinische Relevanz der Prophylaxe demonstrieren können. Denn das ist der Schlüssel zum Erfolg, um die Begeisterung von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen sowie Senioren zu wecken!

  • Das ganze Team spricht eine Sprache - jeder in Ihrer Praxis muss die Vorteile der Prophylaxe kennen und selbst von ihr überzeugt sein. Die Patientenaufklärung ist überwiegend Aufgabe Ihrer Assistenz und Prophylaxefachkraft!
  • Keine Motivation ohne Information - liefern Sie genügend Argumente, warum die Prophylaxe für den Patienten unverzichtbar ist.
  • Kommunikation ist alles - führen Sie keine Verkaufs- sondern Aufklärungsgespräche.
  • Theoretischer Teil:

  • Hintergrundwissen - Karies, Gingivitis, Parodontitis und Anamnese
  • PSI - als „Mittel zum Zweck“ für die Aufklärung
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Argumentation - Wie gewinne ich den Patienten für die Prophylaxe?
  • Sinnvolle Produkte und Instruktionen zur Mundhygiene
  • Zahnsteinentfernung mit Ultraschall
  • Ablauf und Training von Aufklärungs- und Recallgesprächen
  • Praktischer Teil:

  • PSI (gegenseitig)
  • Zahnstein (Entfernung am Phantommodell)

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

Kursbild

14) Erosion

- Eintägiger Kurs

Hier Anmelden →

Trotz zunehmender Relevanz wird dieser krankhaften Veränderung an Zähnen immer noch zu wenig Beachtung geschenkt. Erosionen tauchen bereits im Milchgebiss auf und ziehen sich durch alle Altersgruppen. Der Kariesbefall ist in den letzten 20 Jahren durch die Prophylaxeprogramme bei Erwachsenen, Individualprophylaxe und Prävention in Kindergärten sowie in Schulen zurückgegangen. Die Zähne bleiben länger erhalten, doch steigen dafür die nicht-kariöse Erkrankungen – wie Erosion, Abrasion, Attrition, Abfraktion.

  • Inhalt:

  • Chemische und Physikalische Abnutzung
  • Ursachen – Anamnese, Befundaufnahme, Indikation, Diagnose, Risikofaktoren, Prävention, Therapie, Recall
  • Verhaltensfaktoren, schonende Mundhygiene, Mundhygieneprodukte
  • Speicheltest, Ernährungsberatung und Ernährungsprotokoll
  • Erosionskonzept für die Praxis
  • Spezielle Herausforderung für Team und Patient
  • Patientenfälle

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

15) Alles über Mundhygieneprodukte – Tipps & Trends – was – wie und womit?

- Eintägiger Kurs

Hier Anmelden →

Die Werbung verspricht viel, doch können die Aussagen gehalten werden? Wie können wir erkennen was dran ist? Mundhygieneprodukte für welche Indikationsgebiete? Wie können wir unsere Patienten für die Mundhygiene begeistern? Meist geschieht dies zwischen Tür und Angel und bleibt dem Patienten als eine Art Nachhilfe für seine mangelnden Putzqualitäten negativ im Gedächtnis.

  • Theoretischer Teil:

  • Neuheiten und Altbewährtes – Sinn und Unsinn?
  • Wissenschaftliche Hintergründe
  • Wirkung und Nebenwirkungen
  • Der Dschungel der Wirkstoffe
  • Fluoride und antimikrobielle Wirkstoffe
  • Wirkstoffe eine Frage der Dosis?
  • Umgang mit Fluoridgegnern
  • Mundhygieneprodukte - Karies, Gingivitis, Parodontitis, Remineralisation, Halitosis, empfindliche Zähne, Xerostomie, Probiotika, Öl-Ziehen, Aphten, Herpes
  • Putztechnik, Zahnbürsten manuell und elektrisch
  • Zahnpasta, Mundspüllösung, Interdentalraumpflege, Zungenreinigung, Prothesenreinigung

Hier finden Sie das Anmeldeformular → für diesen Kurs

Termine/Preise

Kurse mit begrenzter Teilnehmerzahl
Je nach Kurs 4-7 Teilnehmer
Termine
2017/2018
Kursgebühr
Inklusive MwSt. & Verpflegung

Kurs 1) (zweitägiger Kurs)
Individualprophylaxe – Das ABC der Kinder- und Jugendprophylaxe
(IP 1-4, Früherkennungsuntersuchung, KFO Patient)
Fr. 23.03. & Sa. 24.03.2018
Fr. von 10.00-18.00 Uhr
Sa. von 8.30-12.30 Uhr
295€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kurs 2) (eintägiger Kurs)
Fissurenversiegelung
Mi. 29.11.2017
von 14.00-18.00 Uhr
175€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kurs 3) (zweitägiger Kurs)
Intensiv PZR Kurs – Die professionelle Zahnreinigung
Fr. 19.01. & Sa. 20.01.2018
Fr.13.04. & Sa. 14.04.2018
Fr. von 9.00-18.30 Uhr
Sa. von 8.00-16.30 Uhr
395€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kurs 4) (zweitägiger Kurs)
PZR subgingivales Biofilmmanagement - Wurzeloberflächenreinigung
Ausgebucht
Fr. 08.12. & Sa. 09.12.2017

Fr. 09.03. & Sa. 10.03.2018
Fr. von 9.30-17.00 Uhr
Sa. von 8.30-12.30 Uhr
265€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kurs 5) (eintägiger Kurs)
Schleifen des Instrumentariums
Mi. 13.06.2018
von 14.00-18.00 Uhr
135€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kurs 6) (zweitägiger Kurs)
PA-Patienten professionell behandeln und betreuen
- von der Vorbehandlung bis zum Recall
Ausgebucht
Fr. 24.11. & Sa. 25.11.2017

Fr. 23.02. & Sa. 24.02.2018
Fr. von 9.30-17.30 Uhr
Sa. von 8.00-12.00 Uhr
275€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kurs 7) (eintägiger Kurs)
Prävention – bei der werdenden Mutter und Kind
Ausgebucht
Mi. 22.11.2017

Mi. 18.04.2018
von 14.00-18.30 Uhr
145€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kurs 8) (eintägiger Kurs)
Die professionelle Betreuung von Implantatpatienten
Ausgebucht
Mi. 06.12.2017

Mi. 06.06.2018
von 14.00-19.00 Uhr
145€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kurs 9) (eintägiger Kurs)
Seniorengerechte Prävention
Kurs in Planung
von 10.00-18.00 Uhr
195€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kurs 10) (eintägiger Kurs)
Erfolgsmodell – wirkungsvolle Prophylaxe ist eine Herausforderung
Mi. 11.04.2018
von 14.00-18.00 Uhr
145€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kurs 11) (eintägiger Kurs)
Bleaching in der Zahnarztpraxis
Ausgebucht
Fr. 15.12.2017

Fr. 16.03.2018
von 10.00-18.00 Uhr
215€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kurs 12) (eintägiger Kurs)
Tabuthema Halitosis
Kurs in Planung
von 14.00-18.30 Uhr
145€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kurs 13) (eintägiger Kurs)
Patienten überzeugen durch souveränes Aufklären
Fr. 01.12.2017
von 9.00-17.30 Uhr
185€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kurs 14) (eintägiger Kurs)
Erosion
Kurs in Planung
von 14.00-18.30 Uhr
Preis 145€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kurs 15) (eintägiger Kurs)
Alles über Mundhygieneprodukte – wie und womit?
Tipps & Trends – was – wie und womit?
Mi. 07.02.2018
von 13.30-19.00 Uhr
Preis 155€ p.P.

Details →
Anmeldeformular →


Kursbild Kursbild Kursbild

Anmeldeformular

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Buchungen erst dann als angenommen gelten,
wenn sie von uns per E-Mail bestätigt werden.
* Pflichtfeld

Schulungsraum

Schulungsraum

Schulungsraum

Schulungsraum Schulungsraum Schulungsraum

Aktuelles

Presse

Erosionsprophylaxe

Anfahrt

Anfahrt mit dem Auto (Skizze als PDF):
Von Richtung München (Osten) oder Ulm (Westen) kommend

  • Von der A8 bei Ausfahrt 69-Burgau Richtung Lauingen (Donau)/Thannhausen/Jettingen-Scheppach abfahren
  • An der Gabelung links halten, Beschilderung in Richtung Lauingen/Dürrlauingen/Burgau/Röfingen/B10 folgen
  • Links abbiegen auf St2025
  • Nach rechts abbiegen, um auf St2025 zu bleiben
  • Leicht links abbiegen auf Augsburger Straße/B10
  • Weiter auf B10
  • Den Kreisverkehr passieren
  • Rechts abbiegen auf Bahnhofweg

Mit der Bahn:
Haltestelle Bahnhof Burgau (Schwab) (tagsüber stündliche Verbindungen nach München und Ulm)

Patricia Ried - Dentalhygienikerin
Bahnhofweg 5
89331 Burgau

Kontakt / Impressum / Datenschutz

Anbieter nach § 5 TMG (Telemediengesetz) und
DL-InfoV (Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung)

Patricia Ried
Dentalhygienikerin

Bahnhofweg 5
89331 Burgau

Mobil: +49/(0)152/246 802 80
Fax: 08222/7787
E-Mail:
www: patriciaried.de, patricia-ried.de


Steuernummer: 121/262/40498

Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 55 Absatz 2 MDStV: Patricia Ried (Anschrift wie oben)


Kooperation mit Dr. Forstner, Burgau/Schwaben

Mitgliedschaften:
  • DGDH - Deutsche Gesellschaft für Dentalhygieniker/-Innen e.V.
  • Aktion zahnfreundlich e.V.

Partner: pension knochenmühle

Mit freundlicher Unterstützung von:

Hager Werken SciCan Dental Hu-Friedy Loser & Co

Ivoclar Vivadent GmbH Sunstar Dürr Dental Aceton


Realisation: Mediagourmet, Klaus Lamberty, mediagourmet.de
Design: aimg - Agentur für interaktive Medien und Grafikdesign, aimg.de


Haftungshinweise
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Dokumente, Grafiken, Software und Quelltexte, die Bestandteile dieser Website darstellen und von diesem Server heruntergeladen werden können, sind urheberrechtlich für den Betreiber bzw. den Vertragspartner der die entsprechenden Bestandteile dieser Webseite zur Verfügung stellt, geschützt. Sofern nicht anders vermerkt, bedürfen die Verwendung, Reproduktion und Weitergabe dieser Dokumente, Grafiken und Software der schriftlichen Genehmigung durch den Betreiber der Webseite und seinen Vertragspartner.

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter [s.o.] auf dieser Website (im folgenden "Angebot") auf.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

Zugriffsdaten/ Server-Logfiles

Der Anbieter (beziehungsweise sein Webspace-Provider) erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Der Anbieter verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Anbieterbehält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten.

Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google-Maps, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als "Dritt-Anbieter") die IP-Adresse der Nutzer wahr nehmen. Denn ohne die IP-Adresse, könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies uns bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf.

Verwendung von Facebook Social Plugins

Dieses Angebot verwendet Social Plugins ("Plugins") des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird ("Facebook"). Die Plugins sind an einem der Facebook Logos erkennbar (weißes "f" auf blauer Kachel oder ein "Daumen hoch"-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz "Facebook Social Plugin" gekennzeichnet. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn ein Nutzer eine Webseite dieses Angebots aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Der Anbieter hat daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer daher entsprechend seinem Kenntnisstand:

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Angebots aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer , können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Wenn ein Nutzer Facebookmitglied ist und nicht möchte, dass Facebook über dieses Angebot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor dem Besuch des Internetauftritts bei Facebook ausloggen.

Ebenfalls ist es möglich Facebook-Social-Plugins mit Add-ons für Ihren Browser zu blocken, zum Beispiel mit dem "Facebook Blocker".

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

Datenschutz-Muster von Rechtsanwalt Thomas Schwenke - I LAW it